post

Turnerjugend auf der großen Bühne

Rund 200 junge Turner zeigten ein bunter Querschnitt ihres Könnens beim Nikolausturnen in der Neuwindeckhalle in Lauf.  In der Halle gab es kein Durchkommen mehr, alle Plätze waren besetzt, die zahlreich erschienen Gäste waren begeistert. War das wieder ein Spaß und ein buntes Treiben in der Halle: Große und kleine Sportler wuselten durch die Halle und fieberten ihren Auftritten entgegen. Vorsitzender Markus Benkeser begrüßte die Gäste, insbesondere Bürgermeister Rastetter und Ehrenvorsitzender Dieter Sigrist, anschließend führte er durch das Showprogramm.

Große und kleine Leichtathleten stürmten über die Bühne unter der Regie von Julia und Olivia Weeks und Klaus Merkel, wagten sich sportlich und mutig an Purzelbäume und Flugrollen, bewegten sich akrobatisch mit dem Seil. Galaktisch wurde es mit den drei- bis sechsjährigen Kinder, die mit ihren Raketen tanzend den Weltraum eroberten, geleitet von Bettina Vollmer und Tanja Serr. Harmonisch und rhythmisch präsentierten zeigten die Mädchen ab der ersten Klasse Black & White, und das alles unter Anleitung von Carolin Raab, Sara Özen und Luna Zink. Mit fetzigen Rhythmen gaben die 3 – 4jährigen den Coolen Flattermannn, begleitet von Bianca Weiler, Vanessa Schulz und Melanie Meier. Danach tanzten sich die Mädchen von Hip Hop mit ihrer Show in die Herzen der Zuschauer, unterstützt von Sophia Uytterhagen. Mi kleinen und großen Bällen tobten die Jungs unter Bettina Vollmer und Tanja Serr von Juspitoba über einen Parcours mit Bänken, Kasten und Boden.

Mit dem Cup Song zeigten sich die Tänzerinnen von Dance for Kids von ihrer besten Seite, die jüngeren bewegten sich in der Zauberwelt der Geschenke, und das alles unter der Choreographie von Petra Olostiakova. Danach hüpften die Vorschulkinder von fünf bis sechs Jahre mit den Schneeflocken über Kasten und Boden, begleitet von Carolin Raab, Sara Özen und Luna Zink. Mit einer Menschenpyramide konnte Julia Weeks mit ihrer Gruppe Fit und Spaß ab 5. Klasse das Publikum begeistern. Schließlich konnte die Eltern/Kind Gruppe mit Carolin Raab und Bianca Weiler mit dem Schüttelsong die kleinsten Turner zur Höchstleistung motivieren.

Und da waren auch noch die großen Turner. Mit ihren magischen Ringen zeigte sich Petra Stehle mit ihrer Gruppe mit Fit von Kopf bis Fuß voll im Rhythmus. Zumba unter Leitung von Katja Brämer und ihrer Gruppe bildete der Schlusspunkt des sportlichen Programms. Mt dem anmutigen Hüftschwung und den fetzigen Schrittwechsel probierten am Ende Groß und Klein aus und alle hatten einen Riesenspaß.

Nun war die Bühne frei, Nikolaus kam mit Knecht Ruprecht auf die Bühne, ließ das Turnerjahr Revue passieren. Er war begeistert von dem vielfältigen Sportangebot und lobte die Übungsleiterinnen und  -leiter.  Er lauschte den Worten der Kinder, die dem Nikolaus Gedichte und Lieder vortrugen und verteilte Geschenke an die Turnerkinder.

Turner erfolgreich beim Sportabzeichen

Das Nikolausturnen bildete den Rahmen für die Ehrung der jungen Turner des TV Lauf. Im Jahr 2019 konnten insgesamt 22 Kinder das Sportabzeichen erfolgreich ablegen.

Bronze

Mara Kusche, Levin Harzenetter, Julian Rheinschmitt, David Kernler, Rafael Weeks, Luca Steyer

Silber

Gabriel Wölfle, Jonathan Harzenetter, Lukas Hausdorf, Elisa Striegel, Mariella Benkeser, Lena Maendlen,

Gold

Annika Weeks, Lena-Marie Gebauer, Ann-Kathrin Benkeser, Klara Maria Hausdorf, Nils Frechen, Hugo Merkel, Jannis Wölfle, Tim Gebauer, Miriam Dinger, Elina Wölfle

post

Abschlussfahrt der Jedermänner

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich die Jedermänner zu ihrer Abschlussfahrt. Los ging es über Oberachern nach Kappelrodeck, wo wir auf unseren Guide Hans Schneider trafen. Mit ihm waren wir zuerst auf Wege im Kappler Wald unterwegs. Belohnt wurden wir durch herrliche Ausblicke. Es ging weiter, am Hexenhaus vorbei, bis wir über den Sohlberg kommend die Wandersruh erreichten.

Dort wurden wir auf der Terrasse bei herrlichem Sonnenschein mit Kaffee und Kuchen verwöhnt. Danach traten die Jedermänner die Rückfahrt an, die uns über Blaubronn wieder nach Kappelrodeck führte.  Dort angekommen, konnten wir den herrlichen Tag bei Pizza und Pasta ausklingen lassen.

Dort wurden wir auf der Terrasse bei herrlichem Sonnenschein mit Kaffee und Kuchen verwöhnt. Danach traten die Jedermänner die Rückfahrt an, die uns über Blaubronn wieder nach Kappelrodeck führte.  Dort angekommen, konnten wir den herrlichen Tag bei Pizza und Pasta ausklingen lassen.

Volleyball

Am letzten Sonntag fand in der Neuwindeckhalle unser erster Spieltag der Saison 2019/2020 statt.
Wir spielten gegen die Mannschaften aus Bodersweier und Auenheim.
Beide Spiele konnten wir gewinnen, so dass wir aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz stehen.

Die Ergebnisse:
TV Lauf – TV Auenheim: 17:25 25:14 25:21
TV Lauf – FT Bodersweier 3 25:9 25:17
TV Auenheim – FT Bodersweier 3 25:12 25:14

Sportabzeichen

Am Montag, 21.10.2019, 17:00 Uhr im Stadion Bühl findet die Abnahme des 800 m-Lauf der Kinder und der 3.000 m-Lauf der Erwachsenen statt.

Alle anderen Sportarten werden in Lauf abgenommen.

Nähere Auskunft erteilt Klaus Merkel, Tel. 606866

post

Der TV Lauf setzt auf Fortbildung

Die Turnvereine bieten mit umfangreichen Sportangeboten allen Sportbegeisterten, sich gemeinsam aktiv sportlich zu betätigen. Auch beim TV Lauf reicht die Vielfalt der Sportarten vom wettkampforientierten Breitensport über Fitness- und Freizeitsport bis hin zum Gesundheitssport.

In der heutigen Sportlandschaft haben gerade die Übungsleiter eine wichtige Funktion, da sie eine hohe soziale Kompetenz und Fachwissen in Bezug auf Sport haben.

Dem Turnverein ist es wichtig, auch im Hinblick auf die Konkurrenz professioneller Sportanbieter, durch qualifizierte Übungsleiter das Niveau der Sportangebote weiterhin hoch zu halten.

Daher nutzen 7 Übungsleiter und -helfer des TV Lauf diese Chance auf Qualifizierung, indem sie ihre Ausbildung zum Übungsleiter/Trainer C /1. Lizenzstufe begonnen haben.

Die 1. Lizenzstufe umfasst 120 Lerneinheiten, die sich in verschiedene Module gliedern. Das erste Modul mit der dezentralen Grundausbildung mit Theorie- und Praxisteilen haben dieser Tage die Übungsleiter/-helfer Carolin Raab, Melanie Meier, Vanessa Schulz, Bettina Vollmer, Tanja Serr, Petra Olostiakova und Bianca Weiler in Urloffen absolviert.

Der Turnverein freut sich auf hochmotivierte Teilnehmer, die im Oktober die Ausbildung mit dem in Achern stattfindenden Modul 2 fortsetzen werden.

post

Jedermänner-Biker in Bad Hindelang

In aller Frühe starteten die Jedermänner zu ihrem Saisonhöhepunkt nach Bad Hindelang im Allgäu. Danach war schon die erste Tour zur Schnitzlertal Alpe angesagt: Die Guides Werner Syrowatka und Dieter Wörner führte die Gruppe über Tiefenbach, Sonthofen zur Dreiangelhütte, über die Fellenberghütte erreichten wir die Schnitzlertal Alpe (1.440 m), an der man eine wohlverdiente Mittagspause einlegte. Danach ging es weiter über den Rieder Berg, hinunter nach Untergschwend, dann wieder hinauf nach Oberjoch. Der Aufstieg wurde belohnt durch eine rasante Abfahrt über die Passstraße nach Bad Hindelang.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am zweiten Tag die Tour zur Stuipen Alpe und dem Tannheimer Tal in Angriff genommen, eine aussichtsreiche Tour mit einer beeindruckenden Bergkulisse. Gleich nach dem Start waren die Jedermänner gefordert, ging es doch über die steile „alte Passstraße“ nach Oberjoch. Der Weg führte an der Talstation der Islerbahn, verschiedenen Liften vorbei in Richtung Schattwald. Danach wurde bergauf zur Stuiben Alpe (1.365 m) gradelt. Nach der Mittagspause ließ man es durch das Pontental ins Tannheimer Tal hinabrollen. Über Tannheim und dem Ortsteil Berg ging es wieder stetig hinauf auf den Kappler Berg (1.298 m). Der Anstieg wurde belohnt durch herrliche Ausblicke ins Tannheimer Tal. Ein Schotterweg führte die Jedermänner zurück nach Schattwald, vorbei an Unterjoch ging es bis zur Unteren Schwande Alpe. Nach Kaffee und Kuchen fuhr man über Oberjoch zurück nach Bad Hindelang.

Ein besonderer Leckerbissen hatten die Guides am dritten Tag vorgesehen: die Schwarzenberghütte. Die Tour führte anfangs in das wunderschöne Hintersteiner Tal. Nach Passieren der alten Mühle fuhr man entlang der Ostrach. Bei einem kurzen Stopp konnte man dem Glockenspiel von Georg lauschen, danach einen Almabtrieb beobachten. Die Tour führte weiter über die Hubertus-Kapelle bis zum Giebelhaus. Danach kam die versprochene Überraschung, der ca. 2 km langen Anstieg zur Schwarzenberghütte mit einer Steigung von bis zu 27 Prozent.  An der Hütte angekommen, zählte man 12 E-Bikes, 2 normale Bikes. Es war ein gutes Gefühl, es ohne Motor geschafft zu haben.  Nach der wohlverdienten Pause bei Leberknödel und Flädlesuppe ging es wieder zurück nach Bad Hindelang. Der Abschluss des Tages bildete die Fahrt mit der Hornbahn, es bot sich ein traumhafter Panoramablick auf Bad Hindelang, das Ostrachtal bis nach Hinterstein und hinauf ins Hochtal Oberjoch.

Am Ende wurden bei 140 km Fahrstrecke über 3.800 Höhenmeter zurückgelegt. Es waren abwechslungsreiche Touren und wunderschöne Ausblicke in die Bergwelt, die die Guides Werner Syrowatka und Dieter Wörner organisiert hatten.

post

Nordic-Walking beim TV Lauf

Der TV Lauf bietet für Sportinteressierte Nordic Walking an. Neben dem Montagstermin bietet der Turnverein diese Fitness-Variante seit einiger Zeit auch für Seniorinnen und Senioren an.

Mit der Übungsleiterin Antje Merkel walken die Senioren ca 1 Stunde, wobei sich die Strecke und die Anforderungen jeweils nach dem Leistungsvermögen der Teilnehmer richtet.

Neue Teilnehmer/innen sind in der Gruppe jederzeit willkommen.

Treffpunkt: Jeden Dienstag um 9.30  am Sportplatz Lauf (Wendelbach).

Anmeldung bei Übungsleiterin Antje Merkel, Tel. 606866 oder einfach vorbeikommen.

Kinderferienprogramm

Am Montag, 05.08., lud der Turnverein Lauf zu Sport, Spiel und Spaß in die Neuwindeckhalle ein. Mit Kennenlernspielen begannen wir uns die Namen der anderen Teilnehmer zu merken.
Danach wurde der Wettkampf „Takes his Castle“ gestartet.
Nach etwas Obst und reichlich zu Trinken ging es in die letzte Runde – zum Finalkampf. Mit einem Abschlussspiel ließen wir den Nachmittag ausklingen. Wir bedanken uns bei allen Kindern, die an unserem Kinderferienprogramm teilnahmen und wünschen Euch noch schöne Ferien.

Sport in der Krebsnachsorge

Der Turnverein Lauf  1920 e.V. ist zertifizierter Anbieter im Bereich Sport in der Krebsnachsorge. Sport hilft, die körperliche Leistungsfähigkeit und das seelische Wohlbefinden wiederherzustellen.
Sport ist ein wichtiger Beitrag zur Nachsorge und Rehabilitation. Studien haben ergeben, dass die sportlich-spielerischen Aktivitäten und der Rückhalt in der Gruppe zudem einen positiven Einfluss auf das Selbstwertgefühl haben und aktiv bei der Bewältigung von Krankheit und Alltag helfen.

Continue reading